Es ist für alle besser, wenn ich jetzt gehe

Eine soulige Frauenstimme, ein wenig Klavier und ein bassiges Saxophon dröhnen hinaus aus den halb geöffneten Fenstern und verschwinden irgendwo dort in den Hügeln des Emmentals. Ich drehe lauter. Du magst das. Neben mir, da sitzt du. Und du – hey du – magst du denn gar nichts sagen? Ab und an versuche ich ein…

Only to be with you

Ein ganz normaler Tag, und dann stehst du irgendwo und überlegst, und dein Blick fällt durch die Glastür hindurch. Und du siehst sie, siehst, den Kopf dir zugewandt. Vielleicht schaut sie schon die ganze Zeit in deine Richtung, vielleicht hat sie den Kopf aber auch gerade erst gedreht, gerade eben erst. Du weisst es nicht,…

Dieses stumme Traurigsein

Alleinsein. Keine Kraft, um die Wolken zu vertreiben. Sehnsucht nach dem Geräusch der Regentropfen auf Asphalt und tiefes Einatmen der feucht-erdigen Luft. Ich werde ganz warm. Ich bin für mich, und nur die Musik ist mit mir, die richtige, genau jetzt. Ich bin hier ganz für mich, nicht für irgendjemanden, nicht im verzweifelten Versuch, jemandes…

Dieses Mal wirst du darauf aufpassen

Es gibt sie einfach – diese Tage, an denen man aufwacht, und alles ist richtig. Nicht etwa, weil sich über Nacht alle Probleme in Luft aufgelöst haben oder man einen arbeitsfreien Tag vor sich hat. Es muss weder die Sonne scheinen, noch das Lieblingslied im Radio laufen, an einem solchen Tag; und dennoch – Man…

Die Texte

Ich gehe nie ohne Kamera und meinem Notizbuch aus dem Haus – man weiss ja schliesslich nie, wann eine Idee an die Tür klopft; die Erfahrung hat mich allerdings gelehrt, dass sie mich meistens unvorbereitet besucht. Wer mich gut kennt, kann in meinen Texten eine Menge von mir Wiedererkennen – das heisst aber nicht, dass…

Ich sehe ewige Schönheit in deinen Augen

Die Schönheit der Frauen mit ihren Rundungen und weichen Linien ist faszinierend – und das nicht nur für Männer. Schon seit Anbeginn der Zeiten inspiriert der weibliche Körper die Menschen und insbesondere die Künstler. “Die Schönheit und die schönen Frauen verdienen es, gepriesen und von jedermann geschätzt zu werden, weil eine schöne Frau das Schönste…

Unwiderstehlich

Nichts gegen Endlosbeine, Out-of-Bed-Haare, Yogamuskeln. Aber das reicht mir nicht. Ich sehe hin und gleich wieder weg, es interessiert mich nicht. Damit ich mich angezogen fühle, muss eine Frau frei sein, keine Sekunde lang über ihre Wirkung, Anziehung, Selbstoptimierung nachgedacht haben. Frauen, die sich nicht zurechtmachen, ehe sie sich zum Bäcker wagen. Frauen, die stundenlang…

Im Grunde sind diese Gedanken ganz ohne Bedeutung

Abends sind die Farben malerisch; ich laufe mit ihr durch die Felder, Bäume, blühenden Sträucher, alles ist malerisch, und wir bleiben mehrfach stehen und versuchen, das aufzufangen, festzuhalten. Fühlt man sich als Künstler, in diesen Momenten, oder als beauftragt zur Dokumentation? Assoziiert man mit Vergänglichkeit immer das Verschwinden von Wert? Und liegt dahinter das Streben…

I ha Längizyti

Ich lausche einem Klang jenseits des Klanges, der in der Nachtlandschaft meiner Träume herumschleicht. Wärst du doch hier. Ich sitze mit unruhigen Beinen und schreibe ein paar Worte – ein paar Worte an dich. Gedanken. Doch du ziehst an ihnen. Und so liegen sie dort, diese unglücklichen Gefährten grübelnder Nächte, liegen dort, neben dir und…

Dieser Tag

Barfuss in der Wohnung rumlaufen. John Mayer – Edge Of Desire in der Endlosschleife hören. Keine Drogen nehmen, nicht rumfahren, und doch glücklich sein. Familenfreude, Freundefreude, Emmental. Geschichten per Mail erhalten. Vertrauen. Etwas vermissen – es aber trotzdem nicht suchen. Sich abends auf den nächsten Tag freuen. Am Schreiben leiden, aus einem alten Pflichtgefühl heraus.…